HNO Praxis Düsseldorf-Derendorf

HNO Praxis Düsseldorf-Derendorf

Schnarchen

Schnarchen/ schlafbezogene Atmungsstörung

Schnarchen kann vielfältige Ursachen haben und harmlos, sozial stark störend oder gefährlich sein.

Wir beschränken uns hier auf das Schnarchen im Erwachsenenalter. Anmerkungen zum Schnarchen bei Kindern finden Sie unter Kinder-HNO.

Grundsätzlich entsteht das Schnarchen überwiegend durch die Atmungsgeräusche eines geöffneten Mundes. Zum einen kann dies durch ein Vibrieren eines vergrößerten Gaumensegels (=Uvula/ "Zäpfchen") entstehen, zum anderen auch durch einen übermäßig stark ausgebildeten Zungengrund (=Zungengrundhyperplasie/ Zungengrundschnarchen). Dies sind anatomische Besonderheiten, die z.B. durch operative Maßnahmen verändert werden können. Besonders hilfreich und schonend ist hierbei die Anwendung der modernen Radiofrequenz-Chirurgie, die wir seit vielen Jahren in unserer Praxis erfolgreich durchführen. 

Weitere wichtige Ursachen für das Schnarchen sind Übergewicht, Rauchen und Alkoholgenuss. Diese Faktoren führen zu einer unspezifischen Steigerung der Intensität des Schnarchens und stellen oft für die Betroffenen die größte Herausforderung dar. 

Schnarchen kann neben der sozialen Komponente aber auch krankhaft sein und die Gesundheit des Patienten gefährden. Daher sollte vor weiteren Maßnahmen immer ein sogenanntes obstruktives Schlaf-Apnoe-Syndrom (=OSAS) ausgeschlossen werden. Diese Erkrankung führt im Laufe der Nacht zu einer abnorm hohen Anzahl länger dauernder Atemaussetzer mit nachfolgendem Abfall der Sauerstoffversorgung des Gehirns. Neben einer ausgeprägten Tagesmüdigkeit kann dies weitere Folgen für Herz und Kreislauf nach sich ziehen.

Ob ein krankhaftes OSAS Ursache für das Schnarchen ist, wird ambulant durch ein Schlaf-Apnoe-Screening untersucht. Entsprechend der Ergebnisse werden danach die für den Patienten besten Therapie-Optionen individuell besprochen.